Andrea Thümmel - Heilpraktikerin
Praxis

Atmen

Unser Atmen ist viel mehr als die Aufnahme von Sauerstoff. Atmen ist Leben. Leider atmen wir zu schnell, zu flach und zu hektisch. Machen Sie es sich bequem und setzen Sie sich ungestört an einen Lieblingsplatz. Atmen Sie ganz bewusst und gleichmäßig tief ein und tief aus. Konzentrieren Sie sich nur auf das Fließen Ihres Atems, aber beeinflussen Sie nichts. Achten Sie auf die Pausen zwischen dem Einatmen und dem Ausatmen und genießen Sie die Stille, die sich dabei früher oder später einstellt. Fühlen Sie in sich rein: Was verändert sich gerade? Wird Ihr Atem ruhiger und Sie entspannter? Kommen die Gedanken langsam zur Ruhe, fühlen Sie wie Ihre Muskeln weicher werden? Wenn immer Gedanken kommen, lassen Sie sie einfach ziehen und hören Sie wieder auf Ihren Atem. Öffnen Sie die Augen und spüren Sie den Effekt der Übung. Machen Sie diese Übung so oft Sie können; irgendwann wird das ruhige Atmen für Sie zur Selbstverständlichkeit werden. Ein Metronom kann das gleichmäßige Atmen übrigens intensiv unterstützen.